Bedeutung von Durga Saptashati

Bedeutung von Durga Saptashati

BEDEUTUNG VON DURGA SAPTASHATI

Durga Saptashati (auch bekannt als Devi Mahatmyam und Chandi Patha) ist ein religiöser Text des Hinduismus und Teil der Markandeya Purana und wurde schätzungsweise zwischen 400-600 n. Chr. komponiert.

Dieser Text beschreibt die Göttin Durga als die höchste Kraft und Schöpferin des Universums. Der Text besteht aus ungefähr 700 Versen, die in 13 Kapitel unterteilt sind. Die Verse dieses Textes werden während der Navratri-Feierlichkeiten, der Durga Puja-Feste und der Durga-Tempel rezitiert.

Durga Saptashati spricht die Geschichte eines Kampfes zwischen Gut und Böse an. Die Göttin Durga, wütend und rücksichtslos, führt die Kräfte des Guten gegen den Dämon Mahishasura.

Durga ist die große Kriegergöttin, die Verkörperung der tödlichen Energie des göttlichen Zorns wenn er sich gegen das Böse wendet. Sie eroberte den teuflischsten Dämon der Welt – Mahishasura, der während des Kampfes mit Durga viele verschiedene Formen annahm.

Durga Saptashati und die Reise der Selbstverwirklichung

Das Gebiet in dem der Kampf zwischen Durga Saptashati oder Devi Mahatmya um dem Dämonen stattfand, entsprecht dem Bereich des menschlichen Bewusstseins. Die Dämonen sind die Hürden, die den Weg der Selbstverwirklichung behindern. Um das Ziel der Selbstverwirklichung zu erreichen, muss man diese Dämonen besiegen. Es ist nicht so, dass man sie vollständig beseitigen muss. Es ist nur so, dass man über sie hinausgehen muss, sodass sie Ihren Geist und Ihre Gedanken nicht mehr kontrollieren können.

Die in Durga Saptashati beschriebenen Dämonen !!

Madhu und Kaitabh (süßer und bitterer)

Auf dem Weg der Selbstverwirklichung ist die erste Gruppe von Dämonen oder Hürden „Madhu und Kaitabh“ (süß und sauer). Als hingebungsvoller Sucher besteht Ihre Hauptleistung darin, von der Dualität der Dinge (Dualität des Geschmacks, süß oder bitter) unberührt und ungestört zu bleiben.

Dieses müssen Sie nicht erzwingen, denn Sie sollten Ihren Geschmackssinn nicht zerstören. Hier brauchen Sie Nahrung wie die von Lord Vishnu. Dies bedeutet, dass Sie unberührt bleiben, wenn jemand etwas zu Ihnen oder über Sie sagt, egal ob dies gut oder schlecht ist.

Mahishasur (Wut und Lust)

Sobald Sie die „Mathu und Kaitub“ überwunden haben, ist Ihre nächste Hürde „Mahishasur“ – Wut und Lust. Beides sind Energieschübe, die Sie nicht beseitigen können. Das Beste ist, dass Sie lernen, Ihren Ärger und Ihre Wut wie die Göttin Durga zu kanalisieren und zu transformieren.

Dhumralochan (Dhumra: Rauch, Lochan: Augen / Sehvermögen)

Die Augen sind sowhol eine ständige Informationsquelle als auch eine Ablenkung. Nach dieser Phase von Dhumralochan sollten Sie in der Lage sein, von diesen Illusionen unberührt zu bleiben und sich nicht vom Weg der Selbstverwirklichung ablenken zu lassen.

Chand und Mund (Leidenschaft, innerer Konflikt und Gewalt)

Ihre Leidenschaft kann Ihrer Selbstverwirklichung im Wege stehen. Leidenschaft, egal ob gut oder schlecht, und der innere Konflikt lenken uns oft ab. Lassen Sie dies passieren und konzentrieren Sie sich nur auf Ihr eigentliches Ziel.

Raktabija (Wünsche)

In Durga Saptashati wurde beschrieben, dass die Göttin, als sie alle Dämonen besiegte, auf den heftigsten traf – Raktabija (Kapitel 8). Jeder Tropfen Blut, den Raktabija vergoss, brachte einen anderen Dämon hervor, sobald er die Erde berührte.

Um den Dämon zu töten, nahm sie den Avatar der Göttin Kali. Mit ihrem riesigen Mund und ihrer riesigen Zunge saugte sie wild an Raktabijas Blut und stoppte so ie Schöpfung weiterer Dämonen. Wünsche sind wie Raktabija; einer führt zum nächsten und dieses ist ein endloser Prozess.

Shumbh und Nisumbh(angenehm und unangenehm)

Die Geschichte geht weiter, als die Göttin zwei Brüder, Shumb und Nishumb, besiegte. Das Wesentliche hier ist, dass man aufhören muss, Dinge als gut oder schlecht einzustufen. Man muss sich nur über sie erheben. Und wenn Sie sich über solche Gedanken erheben, bleibt nur Liebe und Mitgefühl zurück, da dieses Ihre innere Natur ist.

Surath und Samadhi (Guter Weg und Einheit)

Sobald Sie alle Dämonen besiegt haben, sind Sie an der Reihe, die ultimative Belohnung zu erhalten – Samadhi. Surath ist die Weisheit und der Intellekt, welche dich zur ultimativen Wahrheit führen – Samadhi, die Einheit mit dem Göttlichen.

Insgesamt werden alle diese Dämonen in drei Kategorien eingeteilt:

  • Brahm Granthi (einer, der Gedanken / Wünsche erzeugt)
    • Vishnu Granthi (einer, der Wünsche unterstützt)
    • Rudra Granthi (einer, der Sie antreibt, diese Wünsche zu erfüllen)

Zusammenfassung

Durga Sapthasathi ist viel mehr als sinnloses Singen. Für einen hingebungsvollen Suchenden ist es wichtig, die esoterische Bedeutung von Durga Sapthasathi zu verstehen und ihm zu folgen, um das Ziel der Selbstverwirklichung und des endgültigen Samadhi zu erreichen.

Dr. Rajesh Mishra

Dr. Rajesh K. Mishra Mit seinem tiefgreifenden Gespür für alle physischen, mentalen, psychischen und spirituellen Aspekte von Yoga und Ayurveda leitet und hilft Dr. Mishra tausenden von Menschen auf der ganzen Welt indem er sie zu einem gesunden, ruhigen und erfreulichen Leben führt. Dr. Mishra unterrichtet und verbreitet seit über 20 Jahren die wahrste und reinste Form von Ayurveda und Yoga auf der ganzen Welt. Er verfügt über eine formale Ausbildung und umfassende Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Biochemie und Psychologie. Er hat einen Abschluss in Physik, einen M.Sc. in Ökologie & Umwelt und promovierte in Yoga & Ökologie an der CMJ Universität. Zudem hat er einen Master of Science in Yoga Psychologie(Ein Jahr) von Bihar Yoga Bharti. Er erkennt die unglaublichen Vorteile von Yoga und Ayurveda für ein gesundes Leben und die Aufrechterhaltung der körperlichen, geistigen und psychischen Probleme. Die Menschen sind fasziniert von den bahnbrechenden Unterrichtstechniken von Dr. Mishra und der Art und Weise, wie er die alten yogischen und ayurvedische Weisheiten mit fortgeschrittenen Wissenschaften verbindet.

Leave a Reply