TOP 10 GESUNDHEITSVORTEILE VON YOGA

TOP 10 GESUNDHEITSVORTEILE VON YOGA

TOP 10 GESUNDHEITSVORTEILE VON YOGA

Yoga ist ein tausendjähriger alter, ganzheitlicher Geist-Körper-Ansatz, der sich auf alle physischen, mentalen und spirituellen Aspekte des Körpers auswirkt.

Yoga stammt ursprünglich aus Indien und erfreut sich auch in der westlichen Welt großer Beliebtheit. Der ganzheitliche Ansatz wird nun als integrativer Ansatz, Komplementär- und Alternativmedizin (CAM) zur Linderung bestimmter Gesundheitsprobleme angesehen.

Menschen praktizieren Yoga, um fit, aktiv und voller Energie zu bleiben. Außerdem bestätigen neuere Forschungen die ganzheitlichen gesundheitlichen Vorteile von Yoga.

Daher wird Yoga immer beliebter. Laut den Berichten der International Yoga Föderation praktizieren mehr als 300 Millionen Menschen Yoga auf globaler Ebene. Daten des Marktforschungsinstituts „Gesellschaft für Konsumforschung“ deuten darauf hin, dass mehr als 3 Millionen Deutsche regelmäßig Yoga praktizieren.

Die derzeitige Coronavirus-Pandemie und die auferlegten Sperren haben Menschen in Privathaushalten eingesperrt. Während psychische Gesundheitsprobleme zunehmen, wenden immer mehr Menschen diesen ganzheitlichen Ansatz an, um körperlich und geistig fit, ruhig und entspannt zu bleiben.

Damit Sie entscheiden können, ob Yoga was für Sie ist oder nicht, finden Sie hier die 10 wichtigsten gesundheitlichen, wissenschaftlich belegten Vorteile von Yoga:

1. Verbessert die körperliche Stärke und Flexibilität

Yoga Asana sind integrale Praktiken des Yoga. Asana beinhaltet Dehnungs-, Biege-, Dreh- und Ausgleichsbewegungen welche die Körpermuskulatur stärken und die Flexibilität von unter anderem Kniesehnen, Wirbelsäule, Schultern und Beinmuskeln verbessern. Wenn Sie von Yoga-Asanas für Anfänger zu Posen für Fortgeschrittene wechseln, werden die Posen immer schwieriger, aber dadurch haben die Yoga-Asana zusätzliche Vorteile.

Eine Studie bestätigt, dass das regelmäßige Üben dieser Asana die Muskelmasse, Muskelkraft und Flexibilität erhöht und die Körperhaltung verbessert. [1]

2. Verbessert die Körperhaltung und hält das Körpergleichgewicht aufrecht:

Die meisten von uns verbringen viel Zeit mit der Arbeit am Computer, was häufig zu einem Absacken und runden Schultern führt. Dieser sitzende Lebensstil verschlechtert die Körperhaltung. Ihre Körperausrichtung und Haltung wird auch durch Ihr Alter beeinflusst.

Yoga-Posen beinhalten Biege-, Ausgleichs- und Dehnungsbewegungen, die eine korrekte Haltung gewährleisten. Wenn Sie regelmäßig Yoga praktizieren, gewöhnen Sie sich daran, bei Routinetätigkeiten die richtige Haltung beizubehalten.

Darüber hinaus verbessern balancierende und stehende Yoga-Posen wie Palmen-Posen (Tadasana) und umgekehrte Posen das Körpergleichgewicht. Diese Posen bauen die Kernkraft auf und sind hilfreich, um das Gleichgewicht des Körpers aufrechtzuerhalten.

3. Lindert chronische Schmerzen und Gelenkentzündungen:

Regelmäßige Yogaübungen kommen den Gelenken sehr zugute, da sie chronische Schmerzen, Gelenkentzündungen und Symptome von Arthritis lindern.

Regelmäßige Yogaübungen mobilisieren fast alle Gelenke des Körpers. Optimale Gelenkbewegungen und unterschiedliche Winkel der Gelenkbewegungen gewährleisten einen ordnungsgemäßen Fluss der Synovialflüssigkeit, welches die Gelenke umgibt. Dies reduziert die Reibung zwischen den Gelenken und versorgt den Gelenkknorpel mit reichlich Nährstoffen und Sauerstoff.

Gelenkentzündungen und starke Schmerzen sind bei Arthritis-Patienten häufig. Meistens reduzieren die Patienten die Bewegung Ihrer Gelenke sowie Ihre allgemeine körperliche Aktivität, um die starken Schmerzen zu vermeiden. Dies ist jedoch nicht die Lösung.

Wie von der Osteoarthritis Research Society International (OARSI) vorgeschlagen, können körperliche Aktivität, Gelenkbeweglichkeit und Übungen mit Dehnungs- und Biegebewegungen Arthritis verbessern, da sie die Verbindungsflexibilität und die Schmerzausdauer erhöhen.

Die Studie legt nahe, dass regelmäßiges Üben die körperliche Aktivität verbessert, Gelenkentzündungen und chronische Schmerzen reduziert. [2]

4. Induziert geistige Ruhe und Entspannung:

Psychische Gesundheitsprobleme waren schon immer weit verbreitet und der Stress der Pandemie hat hier nicht geholfen. Um soziale Distanz und Isolation aufrechtzuerhalten, sind die Menschen auf ihre Häuser beschränkt, welches die Situation verschärft hat.

Yoga bietet eine sichere und effektive Lösung, um geistige Ruhe und Entspannung zu gewährleisten. Verschiedene Studien haben die entspannenden und beruhigenden Wirkungen von Yogapraktiken auf die psychische Gesundheit einer Person bestätigt.

Der Mechanismus hinter der Wirksamkeit von Yoga besteht darin, dass es das Gleichgewicht vom sympathischen zum parasympathischen Nervensystem verschiebt wird. Das parasympathische Nervensystem ist mit einem entspannten und ruhigen Geisteszustand verbunden.

Zusätzlich verringert Yoga die Sekretion von dem Stresshormon Cortisol. Hyperkortisolämie (hoher Cortisolspiegel im Serum) tritt oft bei depressiven Patienten auf. Es hat sich gezeigt, dass Yoga den Cortisolspiegel senkt und dadurch einen entspannten, ruhigen Geisteszustand induziert. [3]

Achtsamkeitsmeditation lindert nachweislich psychischen Stress, Angstzustände und leichte Depressionen. Daher ist Yoga ein idealer integrativer Ansatz, um psychische Gesundheitsprobleme zu lindern und geistig ruhig und entspannt zu bleiben.

5. Verbessert die Schlafqualität:

Schlafstörungen und Schlaflosigkeit sind heutzutage weit verbreitete Gesundheitsprobleme. Laut dem Center of Disease Control and Prevention (CDC) ist mehr als ein Drittel der erwachsenen US-Bevölkerung einer Art Schlafstörung ausgesetzt, hauptsächlich Schlaflosigkeit.

Darüber hinaus leiden ältere Menschen, chronisch kranke Patienten, Überlebende von Traumata, Krebspatienten und Überlebende häufig unter Schlafstörungen. Ein unzureichender und friedlicher Schlaf führt zu mehreren anderen gesundheitlichen Problemen.

Die Studie bestätigt, dass regelmäßige und langfristige Yogaübungen die Schlafquantität und -qualität erheblich verbessern.

Yoga-Atmung (Pranayama) verbessert die Atmungsfunktionen, steigert die Sauerstoffsättigung und führt zu einem entspannten Geisteszustand. Meditation hat auch ähnliche entspannende Wirkungen auf das Nervensystem. Kurz gesagt, Yoga verbessert die Schlafqualität erheblich und lindert Schlaflosigkeit. [4]

6. Kann Entzündungen reduzieren:

Chronische Entzündungen des Immunsystems können zu entzündungsfördernden Erkrankungen führen. Dies beeinträchtigt die lebenswichtigen Organe und ihre Funktion. Studien bestätigen, dass regelmäßige Yoga-Übungen die Entzündungsmarker im Körper reduzieren.

Eine andere Studie ergab, dass eine 12-wöchige Yoga-Intervention die Spiegel an Entzündungsmarkern bei Brustkrebsüberlebenden signifikant reduzierte. [5]

7. Hält das Herz gesund:

Yoga kommt allen lebenswichtigen Organen zugute und verbessert deren Funktion. Mehrere Studien haben die Wirksamkeit von Yoga zur Verbesserung der Herzgesundheit bestätigt. Die Einführung von Yoga als Teil eines gesünderen Lebensstils verbessert die Herzgesundheit und beugt dem Risiko von Herzerkrankungen vor.

Es hat sich gezeigt, dass langsame und regelmäßige Yoga-Übungen den Blutzuckerspiegel und den Cholesterinspiegel im Blut senken. [6]

Langfristige Yoga-Praxis verhindert den altersbedingten Rückgang der Herz-Kreislauf-Funktion. Hypertonie erhöht das Risiko von Herzerkrankungen und Herzstillstand. Yogische Interventionen sind hilfreich, um eine optimale Funktion und Herzgesundheit aufrechtzuerhalten. [7]

8. Verbessert die Atmung:

Pranayama (Yoga-Atmung) sorgt für die richtige Atmung. Wie wir wissen, ist das Atmen eine entscheidende Funktion. Oft neigen wir jedoch dazu, oberflächlich zu atmen, und wir denken nicht viel hierüber nach. Pranayama lehrt uns die richtige Art zu atmen.

Verschiedene Atemtechniken ermöglichen es uns, unsere Lungenkapazität zu verbessern und voll zu nutzen. Die richtige Art zu atmen klärt die Atemwege, fördert die Sauerstoffversorgung des Blutes und führt zu geistiger Ruhe und Beschaulichkeit.

9. Verbessert die Lebensqualität:

Der ganzheitliche Ansatz des Yoga wirkt sich auf alle Aspekte der Persönlichkeit und Gesundheit aus. Die Praktizierenden fühlen sich körperlich fit, energisch, verjüngt und geistig entspannt. Darüber hinaus verbessert Yoga das spirituelle Wohlbefinden des Praktizierenden. Daher verbessert Yoga insgesamt die Lebensqualität des Yogi.

Diese Auswirkungen von Yoga sind besonders deutlich bei Überlebenden und Patienten mit chronischen Erkrankungen. Zum Beispiel die Patienten und Überlebenden von Brustkrebs. Der Behandlungsprozess von Krebs ist sehr hart und schmerzhaft und hinterlässt Narben.

Stress, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Schmerzen und Müdigkeit sind bei Krebspatienten und Überlebenden häufig. In diesem Fall bietet Yoga eine ganzheitliche, kostengünstige und sichere integrative Option, die das Wohlbefinden und die allgemeine Lebensqualität wirklich verbessern kann. [8]

Durch regelmäßiges Yoga fühlen Sie sich körperlich, geistig fit und voller Energie. Dies kann Ihnen dabei helfen, Ihren (neuen) Körper so zu akzeptieren, wie er ist, und kann ein Gefühl der Kontrolle erwecken. Meditation beruhigt Ihren Geist und hilft Ihnen, sich auf die gegenwärtige Bewegung zu konzentrieren. Dies ermöglicht es uns mit unserem wahren inneren Selbst zu verbinden und die Energie und das Potenzial, welche tief in uns eingebettet sind, zu schleusen.

Yoga kann daher Ihr Selbstvertrauen und Ihr Selbstwertgefühl steigern und zu einer positiven Lebenseinstellung führen.

10. Schafft eine Chance, sich in Ihre Gemeinde zu integrieren:

Obwohl Sie zu Hause selbst Yoga praktizieren können, können Sie auch einer Yoga-Akademie oder einem Fitnessclub beitreten. Ein Teil der Yoga-Sitzung zu sein, bietet Ihnen eine ruhige und freundliche Umgebung. Es ist eine Gelegenheit, Kontakte zu Menschen mit unterschiedlichem Hintergründen zu knüpfen. Jeder hat seine eigene Geschichte zu erzählen.

Da während der Pandemie Sperren auferlegt wurden, können Sie möglicherweise nicht physisch an einer Yoga-Sitzung teilnehmen. Trotzdem können Sie immer noch an einer Online-Sitzung teilnehmen und Teil einer erstaunlichen, unterstützenden Community sein.

Zusammenfassung

Der ganzheitliche Ansatz des Yoga hat in den letzten Jahren immense Popularität erlangt. Die Menschen verfolgen diesen ganzheitlichen Ansatz, da er sicher, effektiv und im Gegensatz zu pharmakologischen Optionen absolut frei von Nebenwirkungen ist. Dennoch erfordert dieser Bereich mehr wissenschaftliche Forschung und umfangreiche Studien. Angesichts der zahlreichen gesundheitlichen Vorteile von Yoga empfehlen wir Ihnen, Yoga in Ihrem Alltagsleben anzuwenden, um körperlich und geistig fit, energisch und entspannt zu bleiben.

REFERENZEN:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3447533/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3026480/
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3768222/
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3667430/
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4060606/
  6. https://www.health.harvard.edu/heart-health/how-yoga-may-enhance-heart-health
  7. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15255625/
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5769195

Mit freundlicher Genehmigung von Chanchal D., Sherish A., Katharina, Daksh M., Minu M.

Dr. Rajesh Mishra

Dr. Rajesh K. Mishra Mit seinem tiefgreifenden Gespür für alle physischen, mentalen, psychischen und spirituellen Aspekte von Yoga und Ayurveda leitet und hilft Dr. Mishra tausenden von Menschen auf der ganzen Welt indem er sie zu einem gesunden, ruhigen und erfreulichen Leben führt. Dr. Mishra unterrichtet und verbreitet seit über 20 Jahren die wahrste und reinste Form von Ayurveda und Yoga auf der ganzen Welt. Er verfügt über eine formale Ausbildung und umfassende Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Biochemie und Psychologie. Er hat einen Abschluss in Physik, einen M.Sc. in Ökologie & Umwelt und promovierte in Yoga & Ökologie an der CMJ Universität. Zudem hat er einen Master of Science in Yoga Psychologie(Ein Jahr) von Bihar Yoga Bharti. Er erkennt die unglaublichen Vorteile von Yoga und Ayurveda für ein gesundes Leben und die Aufrechterhaltung der körperlichen, geistigen und psychischen Probleme. Die Menschen sind fasziniert von den bahnbrechenden Unterrichtstechniken von Dr. Mishra und der Art und Weise, wie er die alten yogischen und ayurvedische Weisheiten mit fortgeschrittenen Wissenschaften verbindet.

Leave a Reply