Yoga für Polyzystisches Ovarsyndrom- PCO

Yoga für Polyzystisches Ovarsyndrom- PCO

YOGA FÜR POLYZYSTISCHES OVARSYNDROM

Das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) ist eine der häufigsten endokrinen Erkrankungen in Frauen. Yoga-Praktiken sind bei PCO sehr effektiv..

Bei dieser Störung produzieren die Eierstöcke ungewöhnlich hohe Androgenhormonspiegel. Androgen ist im Grunde ein männliches Sexualhormon aber die geringen Eigenschaften sind jedoch im Allgemeinen auch im weiblichen Körper vorhanden. Zusätzlich zu dem hohen Androgenspiegel behindert das hormonelle Ungleichgewicht im weiblichen Fortpflanzungssystem manchmal den Eisprung (Freisetzung reifer Eier aus den Eierstöcken).

Dies führt zur Bildung von mit Flüssigkeit gefüllten Säcken in den Eierstöcken, die als Zysten bezeichnet werden. Aus diesem Grund wird die Störung als polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS) bezeichnet. [1]

PCOS Anzeichen und Symptome

Die allgemeinen Anzeichen und Symptome von PCOS sind:

• Periodenanomalien, unregelmäßige Perioden

• Übermäßige Körperbehaarung (Hirsutismus)

• Plötzliche Gewichtszunahme

• Akne und Pigmentierung

• Ausdünnendes Haar und Haarausfall

• Zystenbildung in Eierstöcken

• Unfruchtbarkeit

Was verursacht PCOS?

Die Ätiologie von PCOS ist noch unklar. Offensichtlich sind das hormonelle Ungleichgewicht und die Insulinresistenz die Hauptverursacher von PCOS. Genetik, Familiengeschichte und Fettleibigkeit scheinen diese endokrine Störung auszulösen.

Wie vom Center of Disease Control and Prevention (CDC) berichtet, gehört das polyzystische Ovarialsyndrom zu den häufigsten Ursachen für Unfruchtbarkeit bei Frauen und betrifft 6% bis 12% der US-amerikanischen Frauen im gebärfähigen Alter.

PCOS und mögliche Komplikationen

Es gibt bestimmte Medikamente mit unterschiedlichem Erfolgsniveau und Nebenwirkungen, mit denen PCOS gehandhabt werden kann. Im Laufe der Zeit kann PCOS zu bestimmten Komplikationen führen, darunter:

• Erhöhte Insulinresistenz und erhöhtes Risiko für Diabetes Typ 2

• Schwangerschaftsdiabetes (Diabetes während der Schwangerschaft)

• Herzerkrankungen wie Bluthochdruck

• Hypertonie (welches die Nieren und andere lebenswichtige Organe weiter schädigt)

• Gestörtes Schlafmuster, Schlafapnoe

• Hirsutismus (übermäßiges Körper- und Gesichtshaar)

• Ausdünnendes Haar und Haarausfall

• Eine HDL-Akkumulation von Lipoprotein hoher Dichte (kann zu einem Schlaganfall führen)

• Die psychische Gesundheit wird beeinträchtigt. Stress, Angstzustände und Depressionen sind häufig.

• Unfruchtbarkeit [2]

YOGA FÜR DAS MANAGEMENT DES POLYZYSTISCHEN OVARSYNDROM

Die mit dieser endokrinen Störung verbundenen physischen und psychischen Symptome beeinträchtigen die Lebensqualität von betroffenen Frauen.

Es ist daher notwendig, PCOS richtig handzuhaben. Studien legen nahe, dass die ideale Lösung für das Management von PCOS neben Medikamenten darin besteht, einen gesünderen Lebensstil auszuführen. Dies beinhaltet ausgewogene Ernährung, Bewegung und Yoga.

Eine im Journal of Health Science Reports veröffentlichte Studie legt nahe, dass Yoga zur Kontrolle der endokrinen Funktion hilfreich ist und die Symptome von PCOS effektiv behandelt. [3]

Yoga Asana sind wirksam zum Dehnen, Straffen und Massieren der Bauchmuskeln und Fortpflanzungsorgane. Darüber hinaus sind Yoga-Stellungen hilfreich beim Abnehmen und lindern Menstruationsbeschwerden wie unregelmäßige Perioden und Krämpfe.

Yoga-Asanas für PCOS:

• Surya namaskara (Sonnengruß)

• Uttanasana (Vorwärtsbeugung stehend)

• Matsyasana (flatternde Fischhaltung)

• Dhanurasana (leichte Bogenhaltung)

• Marjariasana (Katzenstretch-Pose)

• Ardha Matsyendrasana ( Halbe Rückendrehung)

• Paschimottanasana (sitzende Vorwärtsbeugung)

• Siddha Yoni Asana (vollendete Pose für Frauen)

Pranayama Für PCOS

Yogische Atemübungen wirken revitalisierend auf den Körper. Diese Praktiken gleichen das sympathische und das parasympathische Nervensystem aus und verbessern so die autonomen Funktionen. Yogische Atemübungen sind wirksam, um PCOS-Symptome zu lindern und zu behandeln. [4]

Effektives Pranayama in diesem Zusammenhang sind:

• Kapalbhati Pranayama (Feueratem)

• Nadi Sodhan Pranayama (abwechselnde Nasenatmung)

Yoga Nidra- Yoga-Entspannungstechniken

Neben Yoga Asana und Pranayama sind yogische Entspannungstechniken wirksame Werkzeuge zur Behandlung von PCOS. Die im Journal of American Osteoporotic Association veröffentlichte Studie betont, dass neben den verfügbaren Therapien für das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) ganzheitliche Ansätze wie Yoga dringend erforderlich sind.

Dies basiert auf der Tatsache, dass sich regelmäßige achtsame Yoga-Übungen als wirksam zur Linderung physischer und psychischer Symptome des polyzystischen Ovarialsyndroms (PCOS) erwiesen haben.

Regelmäßige Yoga-Praxis reduziert den Androgenspiegel im Serum, das mit PCOS verbundene Haupthormon. Yogische Interventionen sind frei von Nebenwirkungen. Daher ist Yoga eine wirksame und ideale ergänzende Therapieoption für Frauen mit PCOS. [5]

Zusammenfassung

Das polyzystische Ovarialsyndrom ist ein häufig auftretendes Gesundheitsproblem bei jungen Frauen. Der jahrtausendealte ganzheitliche Ansatz des Yoga bietet eine sichere und effektive Option zur Behandlung der Symptome von PCOS.

Yogische Praktiken wirken als ergänzende und alternative Therapie zur Behandlung dieser Störung und sind frei von Nebenwirkungen.

Mit freundlicher Genehmigung von Chanchal D., Sherish A., Dr. Rajesh K. M., Katharina

Dr. Rajesh Mishra

Dr. Rajesh K. Mishra Mit seinem tiefgreifenden Gespür für alle physischen, mentalen, psychischen und spirituellen Aspekte von Yoga und Ayurveda leitet und hilft Dr. Mishra tausenden von Menschen auf der ganzen Welt indem er sie zu einem gesunden, ruhigen und erfreulichen Leben führt. Dr. Mishra unterrichtet und verbreitet seit über 20 Jahren die wahrste und reinste Form von Ayurveda und Yoga auf der ganzen Welt. Er verfügt über eine formale Ausbildung und umfassende Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Biochemie und Psychologie. Er hat einen Abschluss in Physik, einen M.Sc. in Ökologie & Umwelt und promovierte in Yoga & Ökologie an der CMJ Universität. Zudem hat er einen Master of Science in Yoga Psychologie(Ein Jahr) von Bihar Yoga Bharti. Er erkennt die unglaublichen Vorteile von Yoga und Ayurveda für ein gesundes Leben und die Aufrechterhaltung der körperlichen, geistigen und psychischen Probleme. Die Menschen sind fasziniert von den bahnbrechenden Unterrichtstechniken von Dr. Mishra und der Art und Weise, wie er die alten yogischen und ayurvedische Weisheiten mit fortgeschrittenen Wissenschaften verbindet.

Leave a Reply